Bärlauch-Spätzle-Frittata

Apr 17th, 2018

6f43b5263fbba79c5962514b85d34738_XL (1).

Bärlauch wirkt anregend, antibakteriell, appetitanregend, blutreinigend, cholesterinsenkend, durchblutungsfördernd, 
entgiftend, entzündungshemmend, kräftigend, krampflösend, tonisierend und verdauungsanregend.

 

Bärlauch-Spätzle-Frittata

 

Zutaten für 4 Portionen:

  • 500 g Spätzle

  • 200 g Tomaten

  • 2 Bund Bärlauch, gehackt oder Petersilie glatt

  • 40 g Parmesan, frisch gerieben

  • 1 Kugel Mozzarella

  • 8  Eier

  • 200 ml Hafercreme

  • 50 ml Hafermilch

  • 2 Zehen Knoblauch

  • 75 g Schinken gewürfelt

  • Salz und Pfeffer zum würzen

 

Zubereitung:

  1. Die Spätzle nach Packungsanweisung im Salzwasser gar kochen, abgießen und abtropfen lassen. Die Tomaten und den Mozzarella würfeln. Den Bärlauch klein schneiden. Die Eier mit Sahne oder Milch, Salz und Pfeffer verrühren in eine etwas größere Schüssel, da alle Zutaten in diese Schüssel kommen. Die gekochten Spätzle, Tomaten, beide Käsesorten, Schinkenwürfel, durchgepressten Knoblauch und den gehackten Bärlauch in die Eiermilch geben und alle Zutaten gut vermischen.

  2. Eine Springform mit Backpapier auslegen und die Mischung einfüllen. Im vorgeheizten Backofen auf der 2. Schiene von unten bei 190 °C (Ober-/Unterhitze) ca. 40 min. backen. Die Frittata aus dem Ofen nehmen und noch 5 min. ruhen lassen. Wer will, kann jetzt noch etwas frischen Bärlauch obenauf streuen.

 

Die Natur gibt uns zum Frühjahr genau das richtige Kraut um nach der Winterzeit zu kräften zu kommen.

Bärlauch Hauptinhaltsstoffe:
Allicin, ätherische Öle, Eisen, Kalium, Kalzium, Magnesium, Mangan, Phosphor, Schleimstoffe, Selen, Senfölglykoside, Vitamin C 

Wirkung: 
anregend, antibakteriell, appetitanregend, blutreinigend, cholesterinsenkend, durchblutungsfördernd, entgiftend, entzündungshemmend, kräftigend, krampflösend, tonisierend und verdauungsanregend 

Zudem hilft er bei: 
Appetitlosigkeit, Arterienverkalkung, Arteriosklerose, Bluthochdruck, Bronchitis, Darmparasiten, Darmsanierung, 
Frühjahrsmüdigkeit, Hautentzündungen und Hautprobleme

 

Schwangere sollten eher weniger Bärlauch essen da es zu Krämpfen der Gebärmutter kommen kann.

Achtung! Verwechselungsgefahr mit Maiglöckchen, Herbstzeitlose und Aronstab

 

< Zurück zu allen Neuigkeiten